Januar 2022 – Innovative Verdünnungssysteme: Die eDiluter™-Serie
  • 12. Januar 2022
  • 7

Januar 2022 – Innovative Verdünnungssysteme: Die eDiluter™-Serie

Universell einsetzbare Verdünnungslösungen für Emissionsuntersuchungen aus dem Hause Dekati®.

Häufig sind gerade bei Verbrennungsprozessen die Konzentrationen der zu messenden Proben viel zu hoch, um mit präziser Messtechnik verwertbare Ergebnisse zu erhalten. Des Weiteren führen dabei hohe Abgastemperaturen mit hohen Feuchtegehalten zu störenden Kondensationseffekten und es besteht die Gefahr, die Messgeräte zu beschädigen. Es ist somit eine spezielle Probenkonditionierung notwendig.

Die portablen Verdünnungssysteme der eDiluter™-Produktreihe von Dekati® sind besonders gut für die Aerosolmesstechnik nach Verbrennungsprozessen geeignet und universell einsetzbar. Es können Messgeräte verschiedenster Hersteller verwendet und hinter das System geschaltet werden. Somit lässt sich jeder eDiluter™ auch in bereits etablierte Prozesse integrieren.

Alle Modelle der eDiluter™-Serie arbeiten nach dem zweistufigen Ejektorprinzip, wobei die erste Stufe beheizt wird. Sie bieten ein fixes (eDiluter™) oder variables (eDiluter™ Pro) Verdünnungsverhältnis zwischen 1:25 und 1:225. Die Verdünnungstemperatur und bis zu zwei externe Heizelemente können über das Frontpanel gesteuert werden. Der Ausgangsvolumenstrom der verdünnten Probe aus dem System beträgt mehr als 50 l/min. Für Messungen bei extrem hohen Temperaturen steht eine Kombination des eDiluter™ Pro mit einer „High Temperature Sampling Probe“ zur Verfügung (eDiluter™ Pro 1200C). Das integrierte aktive Kühlsystem ermöglicht Messungen und die direkte Probenahme von Aerosolen aus einer Verbrennungszone oder einer Flamme bei Temperaturen von bis zu 1200 °C.

Somit ergeben sich zahlreiche Anwendungsbereiche, u. a. die Verdünnung von Aerosolen und Gasen; Messung und Erforschung von Verbrennungsprozessen (z. B. bei Kraftwerken, Biomasseverbrennungsanlagen oder Kohleöfen); Untersuchungen von Motorabgasen bei Schiffen, Flug- und Kraftfahrzeugen, wobei durch automatische Druckkompensation beim eDiluter™ Pro auch Messungen vor Dieselpartikelfiltern (DFP) möglich sind; Messungen an stationären Emissionsquellen, vor und hinter Nachbehandlungsanlagen.

In der letzten Ausgabe (11-12/2021) der Fachzeitschrift Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft zierten wir die Titelseite und gaben in einer zweiseitigen Titelstory einen kleinen Einblick in die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der eDiluter™-Serie. Dabei zeigten wir den spannenden Aufbau einer Emissionsuntersuchung mit simultanem Einsatz mehrerer Messgeräte zur Messung der Partikelgrößenverteilung im Abgas eines Kaminofens. Schauen Sie doch bei Gelegenheit mal hinein!

Sie sind interessiert oder haben weiterführende Fragen? Wir beraten Sie gern!

 

© Copyright 2022 - Impressum und Datenschutz