März 2023 – Wissen, was drin ist – Zusammenfassung
  • 8. März 2023
  • 253

März 2023 – Wissen, was drin ist – Zusammenfassung

März 2023 – unsere Themenreihe „Wissen, was drin ist“ endet: ein Resümee.

März 2023 – Im vergangenen November haben wir das Format „Wissen, was drin ist“ gestartet. Unser Fokus: Partikelmesstechnik, mit deren Hilfe eine automatische oder labortechnische Analyse der genommenen Proben möglich ist. Im Zuge unserer Themenreihe haben wir in fünf Postings einen Querschnitt unseres Portfolios vorgestellt. Jetzt möchten wir eine Zusammenfassung über die ausgewählten Geräte geben.

Teil 1: Der ELPI®+

Ein 14-stufiger elektrisch Niederdruckimpaktor, der die Partikelgrößenverteilung in bis zu 500 Größenklassen (in der High Resolution-Version) in quasi Echtzeit misst. Durch die Sammlung auf z. B. Aluminium- oder Polycarbonat-Folien wird eine labortechnische Analyse der Proben im Nachgang ermöglicht.

Teil 2: Die Aethalometer®

Zwei Geräte haben wir hier vorgestellt: das Aethalometer® AE33 und den SootScan™ OT21.

Das Aethalometer® AE33 ist ein Rußmonitor, der filterbandbasiert kontinuierlich Partikel aus der Luft sammel und gleichzeitig bei sieben Wellenlängen die Abschwächung des Durchlichts misst. Dabei wird die bei 880 nm gemessene Absorption als Konzentration von Black Carbon interpretiert.

Der SootScan™ OT21 analysiert beprobte Filter nachträglich auf ihren Rußgehalt, dazu misst er bei zwei Wellenlängen die Lichttransmission.

Teil 3: Die microAeth®-Familie

Die microAeth® MA-Serie umfasst drei Messgeräte. Das kleinste ist das microAeth® MA200 mit einer Filterbandkassette, die 17 Filterspots enthält. Etwa zwei Wochen können damit Proben gesammelt werden.

Das microAeth® MA300 ist die größere Variante und bietet dank einer größeren Filterbandkassette Platz für 85 Filterspots. Damit sind mehrere Monate Probenahme möglich.

Der microAeth® MA350 ist mit der großen Filterbandkassette ausgestattet und verfügt außerdem über ein Outdoorgehäuse.

Das vierte Messgerät gehört nicht zur microAeth® MA-Serie, sondern ist der Klassiker unter den microAeth®-Messgeräten. Der microAeth® AE51 ist seit vielen Jahren auf dem Markt und hat sich bewährt. Statt auf einem Filterband, werden hier Filterstreifen beprobt und die Messung erfolgt nur bei 880 nm.

Teil 4: Der Particle Into Liquid Sampler (PILS)

Der PILS ermöglicht die Probenahme direkt in ein flüssiges Medium. Mithilfe des Autocollectors und eines Probenahmekarrussells ist es möglich, in 38 oder 80 Vials zu sammeln, ohne dass ein externes Eingreifen nötig ist.

Teil 5: Der Umgebungsluftmetallmonitor Xact® 625i

Mit dem Metallanalysator Xact® 625i können über 60 Metalle in der Umgebungsluft analysiert und deren Konzentration bestimmt werden. Der externe Windsensor ermöglicht es außerdem, die Richtung der Emissionsquelle auszumachen.

 

Kontaktieren Sie uns gern!

© Copyright 2024 - Impressum und Datenschutz