August 2021 – Hoch hinaus: Mobile Messungen aus der Luft
  • 12. August 2021
  • 34

August 2021 – Hoch hinaus: Mobile Messungen aus der Luft

Ob auf Drohnen, Ballons oder anderen Flugobjekten – kleine und leichte Messgeräte machen es möglich!

Mobile Luftmessungen auf Flugobjekten eröffnen neue Möglichkeiten. Es können wesentlich größere Flächen untersucht und Ballungszentren den weniger dicht besiedelten Gebieten entgegengestellt werden. Dies lässt auch Schlüsse darauf zu, wie sich z.B. Aerosole in Echtzeit ausbreiten. Dabei ist man zumeist flexibler und unabhängiger von den lokalen Gegebenheiten. Mitunter lassen sich auch bisher noch nicht entdeckte Emissionsquellen identifizieren, die mit einer stationären Installation nicht so in den Fokus gerückt wären.

Das Forschungsprojekt mesSBAR (Automatisierte luftgestützte Messung der Schadstoff-Belastung in der erdnahen Atmosphäre in urbanen Räumen) macht sich diese Möglichkeiten zu Nutze. In diesem Projekt vereinen sich Vertreter sieben renommierter Institutionen, darunter u. a. die BASt (Bundesanstalt für Straßenwesen), das TROPOS (Leibniz-Institut für Troposphärenforschung) oder das UBA (Umweltbundesamt). Ihr Ziel ist, Drohnen mit Sensoren zu bestücken, die Feinstaub, Ruß, NOx und Ozon in der erdnahen Atmosphäre messen und somit ein neuartiges flexibles Luftqualitätsmesssystem zu entwickeln, welches dabei unterstützen soll, die Luftqualität in urbanen Regionen und Emissionsquellen besser beschreiben zu können.

In unserem Sortiment führen wir einige mobile Messgeräte, die für eben solche Zwecke gut geeignet sind und häufig eingesetzt werden:

POM™: Bei dem POM™ (Personal Ozone Monitor) des U.S.-amerikanischen Herstellers 2B Technologies handelt es sich um ein handliches Ozonmessgerät im Taschenformat. Trotz der geringen Abmessungen von 10,2 x 7,6 x 3,8 cm und einem Gewicht von nur 340 g wird im POM™ das Ozon-Referenzverfahren (UV-Absorption bei 254 nm) verwendet.

MA200: Bei dem microAeth® MA200 handelt es sich um ein handliches Rußmessgerät, das vor allem für mobile und personenbezogene Messungen geeignet ist. Es arbeitet mit 5 Wellenlängen und verwendet kleine Filterbandkassetten. Der microAeth® MA200 ist Teil der microAeth® MA-Serie von AethLabs.

DePS™-Go: Der Dekati® DePS™-Go (Dekati® electrical Particle Sensor) ist ein kompaktes Echtzeit-Partikelmessgerät. Er ermöglicht die direkte Überwachung der Partikel-LDSA-Konzentration und das Messsignal kann einfach mit der Partikelanzahl oder den Massenkonzentrationen korreliert werden. Messdaten können auf einer SD-Karte gespeichert oder über einen USB-Port übertragen werden. Die Stromversorgung erfolgt über einen eingebauten Akku oder über die USB-Steckdose. Somit eignet sich der Dekati® DePS™-Go perfekt als tragbares oder auch feststehendes Messwerkzeug.

ACCESS: Bei der ACCESS-Linie (Aerosol Counting, Composition, Extinction and Sizing System) von Brechtel handelt es sich um eine ideale Messlösung auf Flugobjekten, die eine geringe Größe, ein geringes Gewicht und einen geringen Stromverbrauch erfordern, ohne dabei auf eine hohe Messgenauigkeit verzichten zu müssen – also perfekt für Drohnen, Ballons oder UAVs. Die Linie umfasst mehrere miniaturisierte Module, die entweder einzeln oder zusammen als Messpaket eingesetzt werden können. Darunter befinden sich u. a. speziell für diesen Einsatz modifizierte Versionen des Kondensationspartikelzählers MCPC, des Tricolor-Absorptionsphotometers TAP und des Scanning Electrical Mobility Spectrometers SEMS.

Wir werden Ihnen bald weitere Informationen zur ACCESS-Linie vorstellen können – bleiben Sie gespannt!

Sie haben Interesse an unseren Messgeräten oder weiterführende Fragen? Wir beraten Sie gern!

© Copyright 2021 - Impressum und Datenschutz