Messmethode

Für die Messung von Partikelanzahlkonzentration und -größenverteilung von Reifenabriebsemissionen ist der ELPI®+ von Dekati ideal geeignet. Mit einer Frequenz von 10 Hz können hierbei auch schnelle Änderungen dieser Messgrößen in Echtzeit erfasst werden – und das in 14, mit der High-Resolution-Version sogar in bis zu 500 Größenklassen.
Da der ELPI®+ für die Größenklassifizierung einen Kaskadenimpaktor verwendet, können die gesammelten Partikelfraktionen nach der Sammlung mit chemisch-analytischen oder auch elektromikroskopischen Verfahren (REM/TEM) untersucht werden. Dies ermöglicht zum Beispiel Aussagen darüber, welche Größenfraktionen eher aus dem Reifenabrieb und welche aus dem Fahrbahnabrieb stammen.

Beschreibung

Reifenverschleißemissionen haben zunehmend an Bedeutung gewonnen, da sie nicht nur die Umwelt, sondern auch die Leistung der Reifen und damit des Fahrzeugs erheblich beeinträchtigen können. Partikel entstehen im Zusammenspiel von Reifen und Straße, können aber auch durch Verdunstung bei der Aufheizung von Reifen gebildet werden.

Reifen emittieren aufgrund unterschiedlicher Partikelbildungsprozesse Partikel in einem breiten Größenspektrum von wenigen Nanometern bis zu wenigen Mikrometern. Deshalb ist zur Analyse ein Messgerät mit einem sehr breiten Partikelgrößenbereich notwendig. Die Impaktoren und Messgeräte aus dem Hause Dekati können einen Partikelgrößenbereich von 6 nm – 10 μm abdecken und sind damit hervorragend geeignet.

Links & Publikationen

Datenblatt des ELPI®+Applikationsbroschüre: Tyre Wear Particle Measurements

Sie haben Fragen zur Anwendung?Kontaktieren Sie uns!

Für diese Applikation werden folgende Systeme verwendet

© Copyright 2020 - Impressum und Datenschutz