Messmethode

Ein mögliches Messverfahren ist auf dem Bild zu sehen. Hier wurde die Partikelgrößenverteilung an einem Bremsenprüfstand mit einem ELPI®+-Gerät gemessen. Für höhere Konzentrationen wurde zusätzlich ein Dekati Verdünner (DI-1000) eingesetzt.

Beschreibung

Partikelemissionen aus Bremsanlagen sind einatembar und haben auf Grund ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften ein ernstzunehmendes gesundheitliches Gefährdungspotenzial. Daher rückt die Messung von Bremsemssionen immer mehr in den Fokus.

Bremsemissionen lassen sich u.a. in mechanischen Abrieb (charakteristisch um 1μm) sowie Partikel aus verdampfbaren Anteilen (typischerweise 10-200 nm) einteilen. Beide Partikelgrößenbereiche können mit den Impaktoren und Messgeräten aus dem Hause Dekati erfasst werden, da diese einen besonders breiten Partikelgrößenbereich (6 nm – 10 μm) abdecken.

Links & Publikationen

Datenblatt des ELPI®+Applikationsbroschüre: Brake Wear Emission MeasurementsVortrag der Firma Brembo S.p.a. auf dem 39. PmP Meeting in Brüssel (2016)Vlastimil Matějka et al.: On the running-in of brake pads and discs for dyno bench tests (2017)Guido Perricone et al.: Towards the ranking of airborne particle emissions from car brakes – a system approach (2016)Piyush C. Verma et al.: Wear debris from brake system materials: A multi-analytical characterization approach (2016)

Für diese Applikation werden folgende Systeme verwendet

Sie haben Fragen zur Anwendung?Kontaktieren Sie uns!

© Copyright 2017 - Impressum